logo_buchsenhausen.gif

Bullet5 Aktuell
Bullet5 Künstlerhaus
Bullet5 Labor
Bullet5 Fellowship-Programm
Bullet5 Fellows
Bullet5 Tiroler KünstlerInnen
Bullet5 Büchs’n’Books
Bullet5 Büchs’n’Radio
Bullet5 Kontakt
Bullet5 Facebook
Bullet5 Twitter
Bullet5 Links
Bullet5 Suche
Bullet5 English
logo_kuenstlerschaft.gif
Tiroler KünstlerInnen: Archiv (ab 2003)

Elisabeth Schutting

Förderatelier 2012-2015


Elisabeth Schutting, *1973, lebt in Thaur bei Innsbruck.

„In anderen Arbeiten wuchern Pflanzen ebenso über Michelangelos Vertreibung aus dem Paradies, wie über Fotoaufnahmen von Fabrikarbeiterinnen oder einem Konvolut an Bildern, die in ihrer Übereinanderschichtung schon gar nicht mehr auseinander zu dividieren sind (Urtica); und die Texte führen weiter, aus dem Bild heraus aber auch wieder in es hinein. Ein unentwirrbares Geflecht an Bezügen entsteht genauso wie die oder eben auf Grund der Unentwirrbarkeit der Bilder und ihrer einzelnen 'Lesbarkeiten', was uns aber auch gleichzeitig vor Augen führt, dass diese 'Lesbarkeit' von Bildern nie etwas Einfach-Eindeutiges ist.“ (Stefanie Grünangerl, Galerie 5020)

Ausgehend von großen Themen wie der Medienrezeption durch die Gesellschaft oder der globalen sozialen Ungerechtigkeit steht momentan der Blick auf die unmittelbare Umgebung im Vordergrund der künstlerischen Arbeit. Unter dem Arbeitstitel „Unkraut vergeht nicht“ oder „Bad greeds grow well“ werden unbedeutende, scheinbar nutzlose Pflanzen ins Bild oder direkt in den Ausstellungsraum verortet. Die Pflanzen stehen für das Unbedeutende in der Welt, das doch oft bedeutsam sein kann. Eine wichtige Inspiration stellen bei dieser Arbeit die Gedichte der russischen Lyrikerin Anna Achmatova dar, die in ihren Gedichten immer wieder diese „Unkräuter“, wie Brennnesseln oder Kletten stimmungsvoll in Szene setzt.

Im November 2012 fand gemeinsam mit Albin Schutting in der Theologischen Fakultät Innsbruck eine Ausstellung im Rahmen der Premierentage 2012 statt.

http://www.elisabethschutting.com/
hp12schutting.jpg
Rauminstallation mit Brennnesseln, flat1 Wien 2011