logo_buchsenhausen.gif

Bullet5 Aktuell
Bullet5 Künstlerhaus
Bullet5 Labor
Bullet5 Fellowship-Programm
Bullet5 Fellows
Bullet5 Tiroler KünstlerInnen
Bullet5 Büchs’n’Books
Bullet5 Büchs’n’Radio
Bullet5 Kontakt
Bullet5 Facebook
Bullet5 Twitter
Bullet5 Links
Bullet5 Suche
Bullet5 English
logo_kuenstlerschaft.gif
Fellows: Archiv

Susan Kelly

Fellow 10/2011 - 06/2012

JURISDICTIONS: a performative investigation into the micropolitics & topologies of the concurrent constituencies of Europe

Das Projekt untersucht die Widersprüche und Möglichkeiten, die aus der Entdeckung, Umsetzung und dem Neuentwurf konvergenter Jurisdiktionen entstehen. Als Ausgangsbasis dient eine Betrachtung der lokalen Topologien simultaner Jurisdiktionen, die sich hinter der scheinbar selbstverständlichen Integrität von Landkarten und räumlich festgelegten „Herrschaftsbereichen“ verbergen, an mehreren Orten, darunter auch Tirol. Etymologisch bedeutet [juris-]diktion etwas sagen oder kundtun. Eine Jurisdiktion geltend machen heißt das Gesetz kundtun. Rechtsbegriffe wie „Jurisdiktion“ oder „Wahlkreis“ beziehen sich sowohl auf einen räumlichen „Herrschaftsbereich“ – also einen umgrenzten geographischen Raum – als auch auf eine Gruppe von Menschen. Sind diese Gruppierungen und „Bereiche“ einfach deckungsgleich mit den biopolitischen Regimes, die sich darauf konzentrieren zu zählen, zu zergliedern, zu unterteilen, einzuschließen und auszuschließen? Wie sehen die alltäglichen mikropolitischen Beziehungen, Wünsche und Bewegungsmuster jener Menschen aus, die in diesen Jurisdiktionen leben? In welcher Form kann man diese Räume unter topologischen anstatt unter topographischen Aspekten abbilden? Wäre es möglich, eine Geographie von „Orientierungen, Richtungen, Zugängen und Ausgängen“ sichtbar zu machen?

Europäische Abkommen über Regionalautonomien oder sprachliche Minderheiten waren nicht nur in umstrittenen europäischen Randregionen wie Nordirland und Ex-Jugoslawien ein Thema, sondern auch in der Region Tirol, mitten im „Zentrum“ Europas. Im Zuge des Projektes analysiert Susan Kelly Landkarten, Gesetze, Abkommen und andere Rechtsdokumente im Zusammenhang mit dem Dreier-Landtag und der Alpendeklaration von 2001. Könnten so komplexe Territorien und historische Entwicklungen wie diese einen Gegenpol im Hinblick auf die alarmierende Zunahme rechtskonservativer Diskurse über Nationalismus, Einwanderungsverbote und Protektionismus im sogenannten „Europa der Austerität“ darstellen?

Während ihres Aufenthalts im Künstlerhaus Büchsenhausen wird Susan Kelly Sprache und Klang, zeichnerische Mittel und unterschiedliche Arten performativer Forschung in ihrer Arbeit verbinden, um die Entstehung der oben angeführten, impliziten räumlichen Topologien, Bewegungen und Richtungen verständlich zu machen und abzubilden.


Susan KELLY ist Künstlerin, Autorin und Universitätslektorin und lebt derzeit in London. Sie schreibt, gestaltet Performances, Kunst im öffentlichen Raum und Installationen und unterrichtet als Lektorin für Fine Art & Visual Cultures am Goldsmiths College der University of London. Kelly ist als Solokünstlerin und in Kooperation mit der Micropolitics Group, dem Carrot Workers Collective und der Precarious Workers Brigade tätig. Im Laufe der letzten zehn Jahre hat ihre Arbeit sie unter anderem nach Belfast, New York, Toronto, Helsinki, St. Petersburg, Krasnojarsk, Tallin und Zagreb geführt.


Veranstaltungen:

Start up Lectures WS 2011/12
Susan KELLY: Asking, We Walk… Jurisdictions, Militant Research and Performance: in the case of South London
Fr 21.10.2011, 19 Uhr

Geschichten des Ungehorsams
Eröffnung der Ausstellung im Rahmen der Premierentage 2011
Sa 05.11.2011, 20 Uhr

KOOPERATION mit dem Institut für Architekturtheorie und Baugeschichte, Universität Innsbruck
Lehrveranstaltung: JURISDICTIONS: Experiments in the Topographies and Topologies of Tyrol / Lehrveranstaltungsleitung: Susan KELLY
Sommersemester 2012, Universität Innsbruck

Earth Objects: Topology, Experiments, Jurisdictions
Susan KELLY: Öffentliches Seminar mit Nabil AHMED und Susan SCHUPPLI vom Centre for Research Architecture: A Laboratory for Critical Spatial Practice, Goldsmiths College, London
Di 20.03.2012, 19 Uhr

Centrifugal: For Critical Interdisciplinary Practices in and around the Edges of Europe
Susan KELLY: Öffentliches Seminar mit Daniel JEWESBURY, Aisling O’BEIRN (Belfast); Sezgin BOYNIK, Taru ELFVINIG, Kalle HAMM, Minna HENRIKSSON (Helsinki); Nicole HEWITT, PLATFORMA 9,81 (Zagreb)
Fr 13.04.2012, 19 Uhr

SPACE MATTERS
Susan Kelly, Ivana Marjanović feat. QueerBeograd, Sandra Schäfer, Lan Tuazon
Abschlussausstellung kuratiert von Andrei Siclodi
21.06. – 04.08.2012, NEUE GALERIE
hp11kelly01.jpg
Susan Kelly / Several Silences / public performance as part of Centrifugal / Helsinki 2008