logo_buchsenhausen.gif

Bullet5 Aktuell
Bullet5 Künstlerhaus
Bullet5 Labor
Bullet5 Fellowship-Programm
Bullet5 Fellows
Bullet5 Tiroler KünstlerInnen
Bullet5 Büchs’n’Books
Bullet5 Büchs’n’Radio
Bullet5 Kontakt
Bullet5 Facebook
Bullet5 Twitter
Bullet5 Links
Bullet5 Suche
Bullet5 English
logo_kuenstlerschaft.gif
Fellows: Archiv

Inga Zimprich

Fellow 09/2009 - 06/2010

DIE VEREINTEN NATIONEN

In ihrem Projekt geht Inga Zimprich dem performativen Versprechen der Vereinten Nationen nach. In den Formaten, die die Abläufe der Vereinten Nationen konstituieren – wie die General Assembly, die Übersetzung in ihre offiziellen Sprachen, das strikte Protokoll, die Spokesperson, das Media-Stake-Out, Beschlüsse und Empfehlungen – kommt Sprache in einer Form zum Einsatz, die die Vereinten Nationen als Ort großer performativer Kraft etablieren. Sie verankern internationales Gewohnheitsrecht, verabschieden Resolutionen, die stets auf vorangegangene Dokumente und Beschlüsse verweisen. Als zöge sich in ihnen die eigene Geschichte zusammen, um so die Institution voranzuschreiben.

Sich dem Sprachgebäude der unablässig tätigen globalen diplomatischen Instanz künstlerisch zu nähern, kann heißen, die sich ergebenden Begriffe von Institution herauszulösen und sich anzueignen, um sie erneut zu durchlaufen und zu einem anderen performativen Einsatz zu bringen: Welche Formen des Einberufens, des Ausführens und Aufrufens lassen sich durch künstlerische Verfahren herstellen? An welchen Ort der Versammlung und der politischen Gemeinschaft kann künstlerisches Handeln einladen? Wie verfahren künstlerische Gesten der Einberufung mit Faktoren wie Permanenz, Kontinuität oder Chronologie? Wie verhält sich der Sprachort künstlerischer Handlung zum international etablierten Sprachort der Diplomatie?

Im Sommersemester führt Inga ZIMPRICH mit der FACULTY OF INVISIBILITY (mit Paul GANGLOFF, Sönke HALLMANN und Gästen) ihre vorangegangene Recherche zu den Vereinten Nationen fort. Als Entwurf einer Institution bietet die FACULTY OF INVISIBILITY (FOI) die Möglichkeit, befragend und durchführend sich Begriffen von Gemeinschaftlichkeit und Öffentlichkeit zu nähern. Im Hinblick auf Modi politischer Verhandlung und Versammlung, wie sie in den Vereinten Nationen zutage treten, arbeitet die FOI 2010 unter anderem mit der Transmission Gallery Glasgow, der Shedhalle Zürich, dem Flutgraben e.V. Berlin und permanent am Künstlerhaus Büchsenhausen. An diesen verschiedenen Orten führt die FOI inkraftsetzende Akte wie beispielsweise Satzung, Mitgliedschaft oder Verfassung aus oder versucht, auf diese einzuwirken. Damit beabsichtigt die FOI, diese verschiedenen Institutionen zueinander in Bezug zu setzen und zwischen ihnen den Ort zu adressieren, an dem, eben wie in den Vereinten Nationen als exemplarischem diplomatischen Verhandlungsraum, Sprache, Gesetz und Gemeinschaft ineinanderschnellen.


Inga Zimprich (*1979) lebt als Künstlerin und Kuratorin in Berlin. In den zumeist gemeinschaftlichen Arbeiten, an denen sie mitwirkt, steht das Sprachsystem der zeitgenössischen Kunstinstitution im Vordergrund. Seit 2006 erarbeitet sie kontinuierlich verschiedene kuratorische und künstlerische Produktionen in der Ukraine. Inga Zimprich arbeitet unter anderem intensiv mit Sönke Hallmann (Theorie) und Paul Gangloff (Design) zusammen.

http://www.ingazimprich.net
http://www.un.ingazimprich.net
hp09zimprich01.jpg
235th meeting of the Committee on the Relations with the Host Country, at UN Headquarters in New York; UN Photo/Paulo Filgueiras



Veranstaltungen:

Im Rahmen ihres Fellowships wird Inga Zimprich Interessierte zur Zusammenarbeit an verschiedenen kollaborativen Events einladen.

START UP LECTURES WS09/10: Madeleine BERNSTORFF | Ana HOFFNER | Ina WUDTKE | Inga ZIMPRICH
Inga ZIMPRICH: Die Vereinten Nationen. Über die performative Institution
Fr 25. 09. 2009, 19.00

Faculty of Invisibility: In Kraft setzen
Paul Gangloff, Sönke Hallmann, Inga Zimprich im Gespräch
mit Maaike Engelen und Emma de Vries
Mo 30.11.2009, 19.00

Inga ZIMPRICH / THE FACULTY OF INVISIBILITY: Der Vorstand konstituiert sich selbst.
Online-Workshop
Di 30.03.2010, 19.00

Inga ZIMPRICH / THE FACULTY OF INVISIBILITY: The room of the spokesperson.
mit Sönke Hallmann, Inga Zimprich
Gespräch und Präsentation
Mo 31.05.2010, 20.00

Verhandlungssache / Matter of Negotiation
Ausstellung im KUNSTPAVILLON
11.06.2010 - 24.07.2010
.