logo_buchsenhausen.gif

Bullet5 Aktuell
Bullet5 Künstlerhaus
Bullet5 Labor
Bullet5 Fellowship-Programm
Bullet5 Fellows
Bullet5 Tiroler KünstlerInnen
Bullet5 Büchs’n’Books
Bullet5 Büchs’n’Radio
Bullet5 Kontakt
Bullet5 Facebook
Bullet5 Twitter
Bullet5 Links
Bullet5 Suche
Bullet5 English
logo_kuenstlerschaft.gif
Labor: Events 2012/13

Dominique HURTH: Reading und Künstlergespräch

Eine Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung foreword (language in the darkness of the world through inverse images) von Dominique Hurth
Do 27. 06. 2013, 21.00


Im Rahmen ihrer aktuellen Ausstellung foreword (language in the darkness of the world through inverse images) hält die Künstlerin Dominique Hurth im Künstlerhaus Büchsenhausen eine "Lesung von Bildern und Bildunterschriften" ab.

Ausgehend vom bühnenartigen Setting des Ausstellungsdisplays wird Hurth in ihrer Lesung eine subjektive Erzählung vorschlagen, die sich zwischen den Koordinaten Technologiegeschichte, Fiktion, Wahrnehmung und Ausstellung bewegt und in der die Frau Auguste Rodins auf Wernher von Braun mit einem Gettoblaster oder auf Georges Méliès beim Graben lunarer Landschaften trifft.

Nach der Lesung steht die Künstlerin für Fragen zur Ausstellung zur Verfügung.

Eine Veranstaltung in der Reihe foreword (language in the darkness of the world through inverse images) von Dominique Hurth.

Dominique HURTH, *1985 in Colmar (F), lebt in Berlin. Studium an der Saint Martin's School of Art, London (BA 2005), an der Universität der Künste Berlin (Kunst im Kontext, MA 2007) und an der École Nationale Supérieure des Beaux Arts in Paris (MA Visual Arts 2009). Fine Art Researcher an der Jan van Eyck Academie in Maastricht (2010-11). Jüngste Ausstellungen (Auswahl): procreated by husband, put on ice by scientists, aroused by wife, clockwork gallery, Berlin (solo, 2013); Blackout, Look 13, Liverpool International Photography Festival, Liverpool (2013), le périmètre interne, Institut Français, Barcelona; La Triennale – Intense Proximity, kuratiert von Okwui Enwezor, Palais de Tokyo Paris (2012), Aber wir sind der sprache scheißegal, Archive Books Berlin (gemeinsam mit Scriptings, Achim Lengerer).
http://www.dominiquehurth.com


Ausstellungsdetails:

foreword (language in the darkness of the world through inverse images)
Dominique HURTH


Ausstellungsdauer: 14.06. – 26.07.2013
Öffnungszeiten: Mi – Fr 14.00 – 18.00 Uhr
Ort: Künstlerhaus Büchsenhausen, Weiherburggasse 13, 6020 Innsbruck

Reading & Künstlergespräch mit Dominique HURTH
Do 27.06.2013, 21.00 Uhr
hp13hurth-reading.jpg
Ausstellungsansicht foreword (language in the darkness of the world through inverse images), Foto: Dominique Hurth, 2013.