logo_buchsenhausen.gif

Bullet5 Aktuell
Bullet5 Künstlerhaus
Bullet5 Labor
Bullet5 Fellowship-Programm
Bullet5 Fellows
Bullet5 Tiroler KünstlerInnen
Bullet5 Büchs’n’Books
Bullet5 Büchs’n’Radio
Bullet5 Kontakt
Bullet5 Facebook
Bullet5 Twitter
Bullet5 Links
Bullet5 Suche
Bullet5 English
logo_kuenstlerschaft.gif
Labor: Events 2012/13

Rainer BELLENBAUM: Kinematografisches Handeln

Von den Filmavantgarden zum Ausstellungsfilm
Buchpräsentation und Diskussion
Di 05. 03. 2013, 19.00


In der Reihe Follow-Ups stellt der Medienwissenschaftler Rainer Bellenbaum sein neuestes Buch mit dem Titel Kinematografisches Handeln vor. Die Publikation enstand im Rahmen des Fellowships im Künstlerhaus Büchsenhausen im Jahr 2010/11.

Nicht erst heutige Handys verfügen über die Möglichkeit, sowohl Bilder aufzunehmen wie auch zu zeigen. Bereits die frühen Kinematographen der Brüder Lumière zeichneten sich durch vergleichbar wechselseitige Funktionen und Qualitäten aus: Bildaufnahme, Filmentwicklung, Projektion. Wer sieht, will auch zeigen - und zeigen heißt, etwas zu sehen geben. Die Kinematografie ist somit immer auch eine über die Herstellung und den passiven Konsum hinausreichende Tätigkeitsform. Kinematografischen Handelns kann als mehrschichtige Mischung aus Imagination, Performanz und Präsentation verstanden werden.

… deswegen ist die hergebrachte Auffassung vom Kino als einem der Industriegesellschaft analogen Ort der (Re-)Produktion einer Auffassung gewichen, die das Kinematografische als eine Aktivität versteht, die in die verschiedenen Bereiche des Alltags im Sinne seiner situativen Begegnungen und Ereignisse ausgreift.

Das Buch Kinematografisches Handeln wurde ko-produziert vom Künstlerhaus Büchsenhausen.


Rainer Bellenbaum
Kinematografisches Handeln
Von den Filmavantgarden zum Ausstellungsfilm
2013, 180 S.
b_books, Berlin


Rainer Bellenbaum (*1957), Medienwissenschaftler, lebt und arbeitet als Film- und Kunstkritiker in Berlin und Wien. Künstlerische Kurzfilme und Kooperationen (ab 1983), Kameraarbeit, Recherche und Berichte für TV-Anstalten u.a. (1986-2005), Autor für Kunstmagazine (Texte zur Kunst, Springerin, Camera Austria) sowie Buchpublikationen (seit 2004).
hp13bellenbaum.jpg
Rainer Bellenbaum: Kinematografisches Handeln, 2013. Buchcover