logo_buchsenhausen.gif

Bullet5 Aktuell
Bullet5 Künstlerhaus
Bullet5 Labor
Bullet5 Fellowship-Programm
Bullet5 Fellows
Bullet5 Tiroler KünstlerInnen
Bullet5 Büchs’n’Books
Bullet5 Büchs’n’Radio
Bullet5 Kontakt
Bullet5 Facebook
Bullet5 Twitter
Bullet5 Links
Bullet5 Suche
Bullet5 English
logo_kuenstlerschaft.gif
Labor: Events 2011/12

Passing the Rainbow

Filmvorführung und Diskussion mit Sandra SCHÄFER
So 08.07.2012, 19.00 Uhr, CINEMATOGRAPH


Der Film handelt von performativen Strategien, die rigiden Gendernormen in der afghanischen Gesellschaft zu unterlaufen: auf der Ebene filmischer Inszenierungen, in der politischen Arbeit und im Alltag. Zu den ProtagonistInnen von Passing the Rainbow zählen eine Lehrerin, die gleichzeitig Schauspielerin ist, eine Polizistin, die nebenberuflich als Actionfilm-Regisseurin arbeitet, eine Aktivistin der Organisation RAWA, die für die radikale Trennung von Staat und Religion eintritt, eine Mädchen-Theatergruppe in Kabul und Malek_a, die als Junge lebt und so den Lebensunterhalt für ihre Familie verdient.

Die Regisseurinnen Sandra Schäfer und Elfe Brandenburger zeigen Ausschnitte aus Filmen der afghanische Filmgeschichte, begleiten SchauspielerInnen bei Dreharbeiten und inszenieren gemeinsam neue Szenen. Die lokalen AkteurInnen sind Ko-ProduzentInnen und Korrektiv westlicher Perspektiven. Passing the Rainbow ist ein Film, der Szenen aus dem Alltag der Darstellerinnen inszeniert, Geschlechterverhältnisse reflektiert und Handlungsräume in der Fiktion öffnet. Der Film beleuchtet die Konstruktion von Repräsentation. Wechselwirkungen und Widersprüche zwischen Bildern, realen Lebensbedingungen und Wunschvorstellungen werden sichtbar.

Eine Veranstaltung mit Sandra Schäfer.


PASSING THE RAINBOW / GOZAR AZ ZIR-E KAMAN-E ROSTAM
Regie: Sandra Schäfer & Elfe Brandenburger. Deutschland / Afghanistan 2007

In Kooperation mit: kinovie[sie]on.
http://www.leokino.at/kinovisieon/kinovisieon.php
hp12sandraschfer03.jpg
Passing the Rainbow, Still © Sandra Schäfer & Elfe Brandenburger