logo_buchsenhausen.gif

Bullet5 Aktuell
Bullet5 Künstlerhaus
Bullet5 Labor
Bullet5 Fellowship-Programm
Bullet5 Fellows
Bullet5 Tiroler KünstlerInnen
Bullet5 Büchs’n’Books
Bullet5 Büchs’n’Radio
Bullet5 Kontakt
Bullet5 Facebook
Bullet5 Twitter
Bullet5 Links
Bullet5 Suche
Bullet5 English
logo_kuenstlerschaft.gif
Labor: Events 2010/11

ERNESTO

ein Gespräch mit Gabriele Gamper und Achim Lengerer
Fr 18.03.2011, 19.00

u.a. mit Ausschnitten aus Les Enfants(1984) von Marguerite Duras, in Zusammenarbeit mit Jean Mascolo und Jean Marc Turine.

Im letzten Sommer in Paris lese ich 

Le Camion von Marguerite Duras – 
ein Film, der sein eigenes Drehbuch vorliest statt es zu verfilmen. Ein Drehbuch, welches vielleicht nur vorgibt eines zu sein und ein Film, welcher nur vorgibt ein solcher zu sein. Nach meiner Ankunft in Innsbruck finde ich eine Dissertation zum Ort der Frau in Literatur und Film am Beispiel von Duras‘ Enfants. Ein paar Tage später treffe ich Frau Gamper im gläsernen Kubus der Universität. Wir sprechen, sprechen von Motivwiederholungen und von den Kindern bei Duras, und auch von Ernesto, dem 
Siebenjährigen im Körper eines Erwachsenen.

Die Veranstaltung findet in der Reihe ZOOOOM I+II von Achim Lengerer statt.


Gabriele Gamper lebt in Innsbruck und arbeitet als BHS-Lehrerin und an der Universität mit Forschungsschwerpunkten aus den Bereichen feministischer französischer Literatur- und Kulturwissenschaften.
hp11lengerer01.jpg
Duras Le camion, Typoskript