logo_buchsenhausen.gif

Bullet5 Aktuell
Bullet5 Künstlerhaus
Bullet5 Labor
Bullet5 Fellowship-Programm
Bullet5 Fellows
Bullet5 Tiroler KünstlerInnen
Bullet5 Büchs’n’Books
Bullet5 Büchs’n’Radio
Bullet5 Kontakt
Bullet5 Facebook
Bullet5 Twitter
Bullet5 Links
Bullet5 Suche
Bullet5 English
logo_kuenstlerschaft.gif
Büchs'n'Books

Aesthetic Journalism: How to Inform Without Informing

von Alfredo CRAMEROTTI
Büchs’n’Books — Art and Knowledge Production in Context, Volume 2


Mit einem Vorwort von Sally O’Reilly, einer Einführung von Andrei Siclodi
und einem Nachwort von Irit Rogoff
Publiziert von Künstlerhaus Büchsenhausen in Kooperation mit dem Verlag intellect books (UK)
1. Auflage, 2009
In Englischer Sprache, 112 Seiten
EUR 23,00
ISBN 978-3-9502583-2-5


Aesthetic Journalism geht der Frage nach, warum zeitgenössische Kunstausstellungen heute häufig aus Interviews, Dokumentationen und Reportagen bestehen. Als Versuch einer Kartografie dieses Praxisfeldes hinterfragt Alfredo Cramerotti die Definitionen von Kunst und Journalismus, und wendet sich einer neuen Art von Information zu. Das Buch untersucht die Art und Weise, wie sich die Produktion von Wahrheit aus der Domäne der Nachrichtenmedien zu der von Kunst und Ästhetik verlagert hat. Aesthetic Journalism schlägt zukünftige Entwicklungen für diese neue Beziehung zwischen Kunst und Dokumentationsjournalismus vor. Das Buch richtet sich gleicherweise an ein interessiertes Publikum, WissenschaftlerInnen, ProduzentInnen und KritikerInnen.


Alfredo Cramerotti war 2007 Theory Fellow im Künstlerhaus Büchsenhausen.


Ergänzende Informationen zum ästhetischen Journalismus:

An ABC of Aesthetic Journalism
Die britische Künstlerin Fay Nicolson benutzte für ihre performative Lesung im Rahmen der Buchpräsentation von Aesthetic Journalism einen Blog, welcher kontinuierlich gesammelte Texte, Bilder, Videos und Ideen zum Thema des ästhetischen Journalismus beinhaltet.

http://fayinc.wordpress.com



.
hp09cramerotti01.jpg