logo_buchsenhausen.gif

Bullet5 Aktuell
Bullet5 Künstlerhaus
Bullet5 Labor
Bullet5 Fellowship-Programm
Bullet5 Fellows
Bullet5 Tiroler KünstlerInnen
Bullet5 Büchs’n’Books
Bullet5 Büchs’n’Radio
Bullet5 Kontakt
Bullet5 Facebook
Bullet5 Twitter
Bullet5 Links
Bullet5 Suche
Bullet5 English
logo_kuenstlerschaft.gif
Büchs'n'Radio: Sendungen

BÜCHS'N'RADIO: ES WIRD VIEL ARBEIT, ABER SCHÖNE ARBEIT

Eine Sendung in Zusammenarbeit mit Ana de ALMEIDA, Cana BILIR-MEIER, Julia TIRLER, Anke DYES, Jakub VRBA von INTERNDINNER und Kevin DOOLEY
Erstausstrahlung am Mo 06.05.2013


Die BÜCHS'N'RADIO-Sendung im Mai 2013 präsentiert eine Arbeit der Gruppe INTERNDINNER, die auf Einladung des Büchsenhausen-Fellows Kevin Dooley im April 2013 Gast im Künstlerhaus war.

INTERNDINNER reinszeniert Arbeitsverhältnisse im Kulturbereich. Die Basis für das radiofonische Format ES WIRD VIEL ARBEIT, ABER SCHÖNE ARBEIT* - Gegen prekäre Arbeit im Kulturbereich! bildete die gleichnamige Veranstaltung im Künstlerhaus Büchsenhausen am 19. April 2013.

Für "Es wird viel Arbeit, aber schöne Arbeit" (der Titel ist einer Stellenausschreibung entnommen, die Bezahlung war 300 EUR/Vollzeit) hat es sich INTERNDINNER zur Aufgabe gemacht, Nutzen aus den oft schockierenden und unverschämten Angeboten für prekäre Arbeitssituationen im Kulturbereich zu ziehen. Teil des Projektes ist es, diese Rhetorik kreativ und widerständig zu gebrauchen. Die Herausforderung besteht darin, unbezahlte und ausbeuterische Situationen, denen ArbeiterInnen im Kulturbereich ausgesetzt sind, aufzuzeigen und Möglichkeiten eines kollektiven Handelns zu aufzuzeigen.

INTERNDINNER analysiert und hinterfragt den aktuellen Beitrag und die Qualität von Arbeit im Kulturbereich, die von unbezahlten und unterbezahlten ArbeiterInnen, den oft so genannten PraktikantInnen geleistet wird. INTERNDINNER möchte die Hintergründe der Arbeit der Gruppe transparent machen:
"Es wird viel Arbeit, aber schöne Arbeit" entstand auf Einladung eines Fellows im Künstlerhaus Büchsenhausen. Mindestens 5 Leute von INTERNDINNER haben das Stück in verschiedenen Workshops und Treffen im März und April erarbeitet und einer Aufwandsentschädigung von 300 EUR erhalten. Das Geld wurde gleichmäßig an die fünf Leute aufgeteilt. An der Veranstaltung in Büchsenhausen waren keine PraktikantInnen beteiligt, ein Mitarbeiter des Künstlerhauses hat 3,5 Stunden unentgeltlich am Schnitt für diese Sendung gearbeitet. Bis März 2013 beschäftigte das Künstlerhaus Büchsenhausen eine Volontärin für einige Stunden einmal in der Woche für die Katalogisierung von Büchern. Das Volontariat wurde als anrechenbares Praktikum für das Studium angeboten."
http://interndinner.wordpress.com


Büchs'n'Radio auf RADIO FREIRAD
105,9 MHz in Innsbruck und Umgebung
http://www.freirad.at/live.m3u

Link zum Download/Stream der Sendereihe BÜCHS'N'RADIO im CBA - Cultural Broadcasting Archive:
http://cba.fro.at/series/775

Wiederholung der Sendung:
Mi 15.05.2013, 21.00 Uhr MEZ