logo_buchsenhausen.gif

Bullet5 Aktuell
Bullet5 Künstlerhaus
Bullet5 Labor
Bullet5 Fellowship-Programm
Bullet5 Fellows
Bullet5 Tiroler KünstlerInnen
Bullet5 Büchs’n’Books
Bullet5 Büchs’n’Radio
Bullet5 Kontakt
Bullet5 Facebook
Bullet5 Twitter
Bullet5 Links
Bullet5 Suche
Bullet5 English
logo_kuenstlerschaft.gif
Labor: Events 2003 - 2006

József Bartha

Visiting Artists #2
Präsentation und Vortrag
Mo 22.11.2004, 19.00

Das Künstlerhaus Büchsenhausen stellt in der Reihe Visiting Artists den rumänischen Künstler József Bartha vor.

József Bartha (*1960, lebt und arbeitet in Tirgu Mures) gehört zu den wenigen rumänischen Künstler/inne/n, die bereits auf eine internationale Karriere zurückblicken können. Spätestens seit seiner letztjährigen Teilnahme in Harald Szeemanns Ausstellung "Blut und Honig" in der Sammlung Essl in Klosterneuburg ist sein Name in Mitteleuropa bestens bekannt. József Bartha studierte noch während der Ära Ceausescus bildende Kunst in Klausenburg, 2004 schloss er ein zweites Studium an der Kunstakademie in Budapest ab. Er arbeitet vor allem mit den Medien Installation und Video, häufig in Kombination und mit dem Publikum interagierend. Neben seiner künstlerischen Arbeit tritt er auch als Initiator vieler Kunstprojekte in Rumänien auf, sei es als Ausstellungsmacher oder als Organisator von Künstler/inne/n-Camps. József Bartha ist auch Executive Director der Arteast Foundation in Tirgu Mures, Rumänien, die durch Asstellungsprojekte und Meetings die Etablierung von Netzwerken zwischen Künstler/inne/n in Rumänien einerseits und international aktiven Künstlerinnen und Kurator/inne/n andererseits verfolgt.

Im Künstlerhaus Büchsenhausen spricht József Bartha über seine künstlerische Arbeit sowie über die Projekte der Arteast Foundation.

.
hp04bartha01.jpg