logo_buchsenhausen.gif

Bullet5 Aktuell
Bullet5 Künstlerhaus
Bullet5 Labor
Bullet5 Fellowship-Programm
Bullet5 Fellows
Bullet5 Tiroler KünstlerInnen
Bullet5 Büchs’n’Books
Bullet5 Büchs’n’Radio
Bullet5 Kontakt
Bullet5 Facebook
Bullet5 Twitter
Bullet5 Links
Bullet5 Suche
Bullet5 English
logo_kuenstlerschaft.gif
Labor

Stewart Martin: The Artistic Strike

Vortrag und Diskussion
Di 20. 10. 2015, 19.00


Ausgehend von einer Reihe von Manifestationen auf Biennalen und Großausstellungen der letzten Jahre spricht der britische Philosoph Stewart Martin über den Stellenwert des Begriffs „Streik“ in zeitgenössischen Kunstpraktiken:
Wer ist ein_e Künstler_in, der/die/das streiken kann?
Welche Art von Kunst kann eine Angelegenheit von Streik sein?
Und welchen Kriterien soll ein Streik folgen, damit dieser eine Relevanz für Kunst und Künstler_innen hat?

Eine Veranstaltung in der Reihe Plastic Givens: Some Incidents Between Production and Abolition
von Marina Vishmidt & Anthony Iles.


Stewart Martin ist Dozent der Philosophie und Feinen Künste an der Middlesex Universität London und Mitglied des Herausgeber_innenkollektivs des Journals Radical Philosophy. Bisher erschienen (Auswahl): "Political economy of life: Negt and Kluge’s History and Obstinacy", Radical Philosophy, 2015; "Approaching Marx’s aesthetics, or what is sensuous practice?" in Re/New Marxist Art History, Art/Books Press, 2013; "Short Treatise on Art", in Aesthetics and Contemporary Art, Sternberg Press, 2011; "Artistic Communism – A Sketch", Third Text, 2009; "The Absolute Artwork Meets The Absolute Commodity", Radical Philosophy, 2007.
hp15artstrike.jpeg
'Confession in Support of the Art Strike 1990-93', graphic from Yawn No.2, undated

:
Weblinks:
http://www.mdx.ac.uk/about-us/our-people/staff-directory/martin-stewart