logo_buchsenhausen.gif

Bullet5 Aktuell
Bullet5 Künstlerhaus
Bullet5 Labor
Bullet5 Fellowship-Programm
Bullet5 Fellows
Bullet5 Tiroler KünstlerInnen
Bullet5 Büchs’n’Books
Bullet5 Büchs’n’Radio
Bullet5 Kontakt
Bullet5 Facebook
Bullet5 Twitter
Bullet5 Links
Bullet5 Suche
Bullet5 English
logo_kuenstlerschaft.gif
Labor: Events 2007 - 2009

Birgit Schlieps: Streifen am Horizont. Formen des Übergangs. Bilderzählungen der Moderne.

Präsentation mit Gästen
Di 04.11.2008, 19.00

Im Rahmen ihres Projektes Trancemoderne hält Birgit Schlieps eine Präsentation und eine Diskussion mit der Architekturhistorikerin Rixt Hoekstra und StudentInnen ihres aktuellen Seminars Architektinnen der Architekturgeschichte ab.

Mit Trancemoderne führt Birgit Schlieps in Büchsenhausen eine Arbeit fort, für die sie in einer Langzeitbeobachtung seit mehreren Jahre recherchiert. Das konkrete Areal ist eine ehemals sowjetische, modernistische Idealstadt in der kasachischen Steppe am Kaspischen Meer. Die Künstlerin möchte nun den Prozess der Bildproduktion in Verbindung mit Architektur direkt thematisieren. Geplant ist, anhand von fünf Orten innerhalb dieser Stadt verschiedene räumlich-bildliche Konstruktionen zu erarbeiten. Es geht um eine Verknüpfung gefundener Bilder und der darin enthaltenen Vorstellungswelten mit eigenen Bildern, die einerseits den übrig gebliebenen Fragmenten der Moderne nachspüren und andererseits das heutige Stadtbild ausschnitthaft konstruieren.

Die Präsentation inkludiert u.a. Ausschnitte aus dem Film Zwei oder drei Dinge, die ich von ihr weiß von Jean Luc Godard (1966). In Godards Film geht es um die Entfremdung und Prostitution angesichts urbaner Modernisierungen Mitte der 1960er Jahre. Eine Generation später ergeben sich ähnliche Zusammenhänge hinsichtlich globaler Umstrukturierungen. Es entsteht ein Bild-im-Bild-Dialog.


Eine Veranstaltung in der Reihe TRANCEMODERNE von Birgit Schlieps.



Rixt Hoekstra ist niederländische Architekturhistorikerin, die Architekturgeschichte anhand ihrer Subjekte anstatt ihrer Objekte (re)konstruiert. Promotion 2005: Building versus Bildung. Manfredo Tafuri and the construction of a historical discipline. 2006 war sie Theory Fellow im Künstlerhaus Büchsenhausen. Derzeit lebt und arbeitet sie in Amsterdam und Innsbruck.


http://archiv-baukunst.uibk.ac.at/


.



.
streifenamhorizont01.jpg