logo_buchsenhausen.gif

Bullet5 Aktuell
Bullet5 Künstlerhaus
Bullet5 Labor
Bullet5 Fellowship-Programm
Bullet5 Fellows
Bullet5 Tiroler KünstlerInnen
Bullet5 Büchs’n’Books
Bullet5 Büchs’n’Radio
Bullet5 Kontakt
Bullet5 Facebook
Bullet5 Twitter
Bullet5 Links
Bullet5 Suche
Bullet5 English
logo_kuenstlerschaft.gif
Labor: Events 2007 - 2009

Raqs Media Collective: Faktum, Faktizität und die Imagination

Vortrag und Diskussion
Di 01.07.2008, 19.00

Die Praxis von Raqs Media Collective hat ihren Ursprung in der Produktion von Dokumentarfilmen. Obwohl die Gruppe einen langen Weg zurückgelegt hat weg vom empirischen Imperativ des Mainstream-Dokumentarismus, bleibt ihr die Faszination für Dokumente und für andere Formen, die auf das theoretisch Reale verweisen, nach wie vor erhalten.

Raqs interessiert sich für Dokumente auf Grund der rhetorischen Räume, die sich aufbrechen lassen, wenn man mit Dokumenten operiert. Das gilt etwa auch für die ausgefeilten Tarnungen und Täuschungen, welche die Rhetorik der Dokumente manchmal mit und in sich trägt.

Die Arbeit von Raqs hat diese Falten und Risse im dokumentarischen Modus gelegentlich untersucht, um Beziehungen zwischen Faktum, Faktizität (die Erscheinung einer Sache als „faktisch“) und der Imagination herzustellen. In ihrem Vortrag wird Raqs eine mögliche Route durch dieses strittige Territorium erkunden, das von der Realität und einigen ihrer nahen Verwandten widersprüchlich und doch simultan beansprucht wird.

Raqs Media Collective (Monica Narula, Jeebesh Bagchi, Shuddhabrata Sengupta) ist ein Kollektiv von Medienpraktikern aus New Delhi, das in den Bereichen bildende Kunst, neue Medien, Film, Fotografie, Medientheorie und -forschung, Textproduktion, Kritik und Kuratieren tätig ist. Raqs ist gegenwärtig Ko-Kurator der Manifesta7

http://www.raqsmediacollective.net

Eine Veranstaltung in der Reihe Ästhetischer Journalismus von Alfredo Cramerotti.